Aufführungen

Datum: 09.03.2024, 19 Uhr, 10.03.2024, 13 & 19.00 Uhr

Titel: Plan A für And.or.Ah

Schule: Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule Kassel

Kurs: Oberstufen-AG

Leitung: N. Lampos

Abschlusspräsentation des Q4-DS-Kurses der Lichtenberg-Schule Kassel

Im kleinen Staat Andorra lebt Andri zusammen mit seinem Vater Can und seiner Stiefschwester Barblin. Im Nachbarland regieren die „Schwarzen“, die Juden systematisch verfolgen und ermorden. Andris Vater, ein andorranischer Lehrer, behauptet, dass Andri jüdischer Herkunft sei und dass er ihn als Kind vor den „Schwarzen“ gerettet habe und seitdem wie einen eigenen Sohn erzieht. Die Anwohner Andorras begegnen Andri mit Vorurteilen, welche in der Regel in antisemitischen und rassistischen Äußerungen münden.

Andri leidet darunter und versucht diesen Vorurteilen zu trotzen. Seine Stiefschwester steht ihm dabei zur Seite und unterstützt ihn, weswegen die beiden romantische Gefühle füreinander entwickeln. Leider hat der Soldat Peider, ein Anhänger der Ideologie der „Schwarzen“, ein Auge auf Barblin geworfen. Sein Versuch, sie zu „erobern“, wird eine Kettenreaktion auslösen, die in einer Tragödie enden wird.

Für mehr Infos drücken Sie auf das Bild.